Orientieren!
orientieren 2


WANN GEHT ES NUN ENDLICH LOS?!

Das Material liegt im Wasser, Du hockst auf dem Surfboard und schaffst es, das Riggohne Schdigung Deines Rckgrades aus dem Wasser zu holen . Du stehst locker auf dem Board, den Mastfu zwischen Deinen Fen, das Rigg hltst Du mit nur leicht gebeugtem Arm am Mast, kurz ber oder unter dem  Gabelbaum, gerade vor Dir.


Jetzt nimm Dir Zeit und schau Dich erst einmal um und orientiere Dich.

  • wo ist vorne (der Bugdes Surfboard)
  • wo ist hinten (das Heckdes Surfboard)
  • woher kommt der Wind , oder wo ist Luv?(mit an Sicherheit grenzender  Wahrscheinlichkeit aus der Gegend wohin Dein Rcken gerichtet ist. Sonst wrest Du schon lange nicht mehr auf dem Board, oder Du httest  das Segel nicht mehr auerhalb des Wassers, oder es ist gar kein Wind!)
  • wohin blst der Wind, oder wo ist Lee?(mit ebenfalls an Sicherheit  grenzender Wahrscheinlichkeit dort, wo das Segel hin flattert, oder es ist  so schwachwindig, da Du besser mit Deinen Freunden versuchst, wieviel  Menschen passen auf das Board, ohne da es untergeht, statt mit dem Rigg in der Gegend herum zu fuchteln!)
  • und willst Du dort hin wo der Bug des Brettes hinzeigt?

Es ist auf alle Flle besser in eine Richtung zu fahren, wo es relativ viel Platz gibt, und Du nicht gleich wieder gegen irgendetwas donnerst (Schwimmer beispielsweise, oder andere Surfer, oder...). Meistens zeigt der Bug genau in die falsche Richtung und das Surfboard sollte besser in die entgegengesetzte Richtung starten.

Es geht also  doch noch nicht gleich los. Sondern erst solltest Du wissen, wie drehst Du als Anfnger halbwegs professionell ein Surfboard in eine andere Richtung ohne es herumzuschwimmen? (Das solltest Du auch dann wissen, wenn Du gleich losfahren knntest! Schlielich mchtest Du ja zurck fahren, oder?)